Mietrecht-Hotline | Rechtsrat, Rechtsberatung am Telefon - JustitiaDirect -
  

 www.anwaltshotline.org

Mietrecht - Mietminderung

|
Rechtsberatung am Telefon - telefonische Rechtsauskunft - Anwaltshotline - Deutschlandkarte - Übersicht
© anwaltshotline.org 2004
> Rechtsberatung Saar <
||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Weitere Fragen und Antworten zu folgenden Rechtsgebieten:
Arbeitsrecht
Erbrecht
Familienrecht
| Scheidung
| Unterhalt
| Sorgerecht
Mietrecht
Ausländerrecht
Baurecht
Domainrecht
Eherecht
Gesellschaftsrecht
Gewerberecht
Haftungsrecht
Immobilienrecht
Kündigungsrecht
| Kundigungsschutz
Maklerrecht
Markenrecht
Pferderecht
Reiserecht
Strafrecht
Verbraucherrecht
Verkehrsrecht
Versicherungsrecht
Vertragsrecht
Wettbewerbsrecht
Sonstige Rechtsgebiete
kklmunu
Weitere Themen zum Mietrecht
| Kündigung - Kündigungsfrist | Mietvertrag - Nachmieter | Mieterhöhung - Modernisierung | Mietvertrag - Nebenkosten | Heimarbeit - Nebenbeschäftigung |

Rechtsberatung Mietrecht

 
          Telefon: 0900-1234 1014 € 1.85 Min*  
 
 Anwaltshotline - Rechtsrat - Rechtsberatung - rechtliche Hilfe!
 Tägliche direkte, telefonische Rechtberatung!
 Ihr Rechtsanwalt ist immer wieder für Sie erreichbar!
               Telefon: 0900-1234 1014 
                   ... und Sie wissen in wenigen Minuten mehr!
 
* Wird Ihnen bei Ansage ein höherer Preis genannt, handelt es sich um den Preis den Ihnen Ihr Provider (Handy etc) für den Anruf berechnet!
|
|
|
Justitia Direct begrüsst Sie auf seiner Seite -
|
Die juristischen Berater von Justitia Direkt haben seit 1998 zehntausende von Beratungen durchgeführt.
|
Auf dieser Seite haben wir eine Auswahl von interessanten Anfragen und die Antworten dazu eingestellt.
|
|
 Datum: 2. Quartal 2004
 Ort: Chemnitz
 Frage: Mietecht - Heizung - Mietminderung
 
kann nicht ausgeschlossen werden.

Es hat sich aber weiterhin folgende Frage ergeben:

Folgender Sachverhalt: zum Zwecke unserer Wohnungsvergrösserung nutzen wir die Möglichkeit weitere Wohnräume neu hinzumieten.

Bei der Wohnungsinspektion haben wir festgestellt, dass die dort installierten Fenster, eine Balkontüre sowie eine teilverglaste Zimmertür mit lediglich einer sogenannten Einfachverglasung ausgestattet sind ( Alter ca. 50 Jahre).

Uns ist zur Kenntnis gekommen, dass für verglaste Haustüren mindestens weitgehend bruchfestes, mindestens aber splitterfreies Glas vom Gesetzgeber verlangt wird (Verkehrssicherungspflicht des Vermieters). Die Frage ist nun, ob dies auch für die Innenverglasung der von uns oben näher bezeichneten Fenster und Türen gilt.

 
|
Sondernummern zu: | Rechtsberatung  Pferderecht | Rechtsberatung Wettbewerbsrecht | Rechtsberatung Familienrecht | Rechtsberatung Betreuungsrecht | Rechtsberatung Zwangsvollstreckung | Rechtsberatung Inkasso | Rechtsberatung Arbeitsrecht | Rechtsberatung Erbrecht | Rechtsberatung Mietrecht |
 Antwort: Mietecht - Heizung - Mietminderung
 
Bei Ihrer Frage ist zu unterscheiden zwischen mietvertraglichen Ansprüchen und solchen aufgrund anderweitiger Verträge.

Beim Mietvertrag sieht es aus, wie folgt: 

Wird die Wohnung mit Heizung vermietet, muss der Vermieter dafür Sorge tragen, dass sie funktioniert und dass genügend Brennstoff vorhanden ist.

Ist die Wohnung ohne Heizung vermietet, muss er lediglich dafür sorgen, dass Ölöfen angeschlossen werden können.

In Mietverträgen steht heute meist eine Heizperiode vom 15.9. bis 15.5..

Aber auch ausserhalb dieser Zeit muss der Vermieter heizen, wenn die Zimmertemperatur unter 18 Grad sinkt. Sinkt sie unter 16 Grad, ist der Vermieter verpflichtet, sofort die Heizung anzustellen.

Während der Heizperiode muss eine Zimmertemperatur zwischen 20 und 22 Grad erreicht werden (LG Köln WM 1980, 17).

Wird dieser Wert nicht erreicht, liegt ein Mangel der Wohnung vor und der Mieter ist zur Mietminderung berechtigt.

Bei anderen Verträgen, wie z.B. dem von Ihnen genannten Wohnrecht, richten sich Ihre Möglichkeiten in erster Linie nach dem konkreten Vertrag.

Wurde die Wohnung sozusagen überlassen, wie gesehen, ist es nur möglich Ansprüche geltend zu machen, wenn der Empfänger des Wohnrecht den Mangel nicht kannte und auch nicht kennen konnte und wenn für dieses Wohnrecht auch ein Entgelt gezahlt wird bzw. wurde (es sei denn der Geber des Wohnrechts hat sich vertraglich die gleichen Pflichten, wie ein Vermieter auferlegt).

Kannte der Empfänger den Mangel nicht und stellt sich später heraus, dass die Wohnung nicht richtig beheizbar ist, so kann - sofern ein Entgelt vereinbart ist - dieses insoweit zurückgefordert werden, als der Mangel den Wert der Wohnung mindert.

Wenn Sie hier durch Zuheizen mit Elektroöfen zusätzliche Kosten haben, ist der Geber des Wohnrechts Ihnen dann zum Schadensersatz verpflichtet. Es müssen Ihnen also diese Zusatzkosten ersetzt werden.

Bezüglich des ab .......2004 laufenden Mietvertrag verhält es sich ebenso.

Der Vermieter muss dafür Sorge tragen, dass die Heizung für die Wohnung richtig dimensioniert ist. Wird die Mindesttemperatur trotz voller Funktion der Heizkörper nicht erreicht, kann der Mieter die Miete mindern.

Was die teilweise verglasten oder ganz aus Glas bestehenden Türen angeht, so beziehen sich die bis dato ergangenen Urteile lediglich auf Haustüren, nicht jedoch auf  Innentüren oder Balkontüren.

Um hier auf "Nummer sicher" zu gehen, sollten Sie hier schon im Rahmen der Vertragsverhandlungen Regelungen treffen.

Sollte dies nicht gelingen, wäre die Frage, ob auch diese Türen aus weitestgehend bruchfestem Glas sein müssen, gegebenenfalls gerichtlich zu klären.

.............

Zurück zur Übersicht - Mietrecht

Übersichten zum Arbeitsrecht | Familienrecht - Scheidung | Erbrecht | Verkehrsrecht | Vertragsrecht

 
Mietrecht - Mietminderung 2004
© JD - Saarbrücken (Saarland)
Anwaltshotline - Rechtsberatung - Index
Informationen zu dieser Seite!
Die Antworten auf die hier eingestellten Fragen könnten zum Zeitpunkt Ihres Lesens nicht mehr aktuell sein.
Unser Gesetzgeber hat in den letzten Jahren im Rekordtempo eine Vielzahl vom neuen Gesetzen und Änderung von Gesetzen geschaffen.
Achten Sie deshalb bitte unbedingt auf den Zeitpunkt der Antwort der eingestellten Fragen.
|||
Die hier eingestellten Fragen wurden von uns so verändert, dass die Originalfrage nicht mehr erkennbar ist.
Auch haben wir uns von den Anfragern das Einverständnis eingeholt.
Übereinstimmungen mit anderen, tatsächlichen Konstellationen sind also purer Zufall.
|||
Beachten Sie bitte auch, dass wir keinerlei Garantie dafür geben können, dass die hier eingestellten Antworten so korrekt sind.
 
Webseitenoptimierung
 
Seitenempfehlungen -
 
Sie haben eine Seite, die sich mit einer Rechtsseite ergänzt? Wie wäre es mit Linktausch? >   mehr...
Juristischer - für Laien verständlicher - Content für Ihre Seite? >   mehr...
 Ihre Seite hier?             
 
Seitenempfehlungen -