Justitia Direct - Rechtsberatung per Telefon seit 1998 - das Original | 
  

 www.anwaltshotline.or

Testament          

|
Rechtsberatung am Telefon - telefonische Rechtsauskunft - Anwaltshotline - Deutschlandkarte - Übersicht
© anwaltshotline.org 2004
> Rechtsberatung Saar <
||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Weitere Fragen und Antworten zu folgenden Rechtsgebieten:
Arbeitsrecht
Erbrecht
Familienrecht
| Scheidung
| Unterhalt
| Sorgerecht
Mietrecht
Ausländerrecht
Baurecht
Domainrecht
Eherecht
Gesellschaftsrecht
Gewerberecht
Haftungsrecht
Immobilienrecht
Kündigungsrecht
| Kundigungsschutz
Maklerrecht
Markenrecht
Pferderecht
Reiserecht
Strafrecht
Verbraucherrecht
Verkehrsrecht
Versicherungsrecht
Vertragsrecht
Wettbewerbsrecht
Sonstige Rechtsgebiete
kklmunu
Weitere Themen zum Erbrecht
| Nachlassverwaltung  | Anteil am Erbe | Pflichtteil | Erbanteil - Auskunftsklage |

Rechtsberatung Erbrecht

 
          Telefon: 0900-1234 1013 € 1.85 Min*  
 
 Anwaltshotline - Rechtsrat - Rechtsberatung - rechtliche Hilfe!
 Tägliche direkte, telefonische Rechtberatung!
 Ihr Rechtsanwalt ist immer wieder für Sie erreichbar!
               Telefon: 0900-1234 1013 
                  ... und Sie wissen in wenigen Minuten mehr!
 
* Wird Ihnen bei Ansage ein höherer Preis genannt, handelt es sich um den Preis den Ihnen Ihr Provider (Handy etc) für den Anruf berechnet!
|
|
|
Justitia Direct begrüsst Sie auf seiner Seite -
|
Die juristischen Berater von Justitia Direkt haben seit 1998 zehntausende von Beratungen durchgeführt.
|
Auf dieser Seite haben wir eine Auswahl von interessanten Anfragen und die Antworten dazu eingestellt.
|
|
 Datum: 2. Quartal 2004
 Ort: Offenbach
 Frage: Erbrecht - Testament - Pflichtteil
 
Mein verstorbener Vater hinterliess per Testament seine Habe einem Verein.

Er entzog mir auch den Pflichtteil.

Aus Konstellationen in der Familie ergaben es, dass ich meinen Vater nur selten sah.

Hin und wieder schrieben wir uns Briefe.

Irgendwann hat mein Vater diese Kontakte dann jedoch abgebrochen.

Ich möchte Einsicht in die Vorgänge erhalten, um eventuell meinen Pflichtteil zu erhalten.

 
|
Sondernummern zu: | Rechtsberatung  Pferderecht | Rechtsberatung Wettbewerbsrecht | Rechtsberatung Familienrecht | Rechtsberatung Betreuungsrecht | Rechtsberatung Zwangsvollstreckung | Rechtsberatung Inkasso | Rechtsberatung Arbeitsrecht | Rechtsberatung Erbrecht | Rechtsberatung Mietrecht | -
 Antwort: Erbrecht - Testament - Pflichtteil
 
Grundsätzlich ist zu sagen, dass ein Testament nur gültig ist, wenn es entweder von einem Notar aufgesetzt wurde oder VOLLSTÄNDIG von Hand geschrieben ist.

Sollte das Testament also nicht vollständig von Hand geschrieben sein, ist es nicht rechtswirksam und Sie haben nicht nur Anspruch auf den Pflichtteil, sondern sind Erbe geworden.

Abgesehen davon kann Ihnen der Pflichtteil nur bei Vorliegen der Voraussetzungen des § 2333 BGB entzogen werden.

Diese sind gegeben, wenn

der Abkömmling dem Erblasser, dem Ehegatten oder einem anderen Abkömmling des Erblassers nach dem Leben trachtet,

- der Abkömmling sich einer vorsätzlichen körperlichen Misshandlung des Erblassers oder des Ehegatten des Erblassers schuldig macht,

- der Abkömmling sich eines Verbrechens oder eines schweren vorsätzlichen Vergehens gegen den Erblasser oder dessen Ehegatten schuldig macht,

- der Abkömmling die ihm gegenüber dem Erblasser gegenüber gesetzlich obliegende Unterhaltspflicht böswillig verletzt oder

- der Abkömmling einen ehrlosen oder unsittlichen Lebenswandel wider den Willen des Erblassers führt.

Nur bei Vorliegen eines dieser Gründe ist es überhaupt möglich, den Pflichtteil zu entziehen.

Liegt ein Grund für eine Entziehung vor, so muss dieser in der letztwilligen Verfügung - Testament - des Erblassers ausdrücklich genannt und die konkrete Situation, die die Entziehung des Pflichtteils begründen soll, beschrieben werden.

Gemäss Ihrer Darstellung lag weder ein gesetzlicher Grund für die Entziehung des Pflichtteils vor, noch ist einer der gesetzlichen Gründe für die Entziehung in dem Testament genannt.

Somit ist - sofern das Testament überhaupt rechtswirksam ist (siehe oben) - die Entziehung des Pflichtteils unwirksam.

Um ermitteln zu können, wie hoch Ihr Pflichtteil ist, haben Sie gemäß § 2314 BGB gegenüber dem Erben das Recht, Auskunft über den Bestand des Nachlasses zu verlangen.

Dieser muss Ihnen ein Nachlassverzeichnis vorlegen, aus dem sich der Bestand des Nachlasses ergibt. Ferner können Sie verlangen, dass der Wert der Nachlassgegenstände ermittelt wird. Die Kosten hierfür fallen dem Nachlass zur Last (§ 2314 Abs. 2 BGB).

Ist der Wert des Pflichtteils ermittelt, kann dieser vom Erben eingefordert werden.

Der Pflichtteilsanspruch verjährt in drei Jahren gerechnet ab dem Zeitpunkt, ab dem der Pflichtteilsberechtigte von dem Erbfall und von der ihn beeinträchtigenden letztwilligen Verfügung (hier das Testament) Kenntnis erlangt.

So lange haben Sie also Zeit, den Anspruch geltend zu machen.

....................

Zurück zur Übersicht - Erbrecht

Übersichten zum Arbeitsrecht | Familienrecht - Scheidung | Mietrecht | Verkehrsrecht | Vertragsrecht

 
Testament 2005 | © JD - Saarbrücken (Saarland)
Rechtberatung Erbrecht online
Anwaltshotline - Rechtsberatung - Index
Informationen zu dieser Seite!
Die Antworten auf die hier eingestellten Fragen könnten zum Zeitpunkt Ihres Lesens nicht mehr aktuell sein.
Unser Gesetzgeber hat in den letzten Jahren im Rekordtempo eine Vielzahl vom neuen Gesetzen und Änderung von Gesetzen geschaffen.
Achten Sie deshalb bitte unbedingt auf den Zeitpunkt der Antwort der eingestellten Fragen.
|||
Die hier eingestellten Fragen wurden von uns so verändert, dass die Originalfrage nicht mehr erkennbar ist.
Auch haben wir uns von den Anfragern das Einverständnis eingeholt.
Übereinstimmungen mit anderen, tatsächlichen Konstellationen sind also purer Zufall.
|||
Beachten Sie bitte auch, dass wir keinerlei Garantie dafür geben können, dass die hier eingestellten Antworten so korrekt sind.
 
Webseitenoptimierung
 
Seitenempfehlungen -
 
Sie haben eine Seite, die sich mit einer Rechtsseite ergänzt? Wie wäre es mit Linktausch? >   mehr...
Juristischer - für Laien verständlicher - Content für Ihre Seite? >   mehr...
 Ihre Seite hier?             
 
Seitenempfehlungen -